DAS EHEVERSPRECHEN

Dieser Moment, während einer freien Trauung, ist etwas ganz Besonderes und vor allem besonders emotional! Denn es ist euer Moment, es sind eure eigenen Worte über die ihr euch wahrscheinlich bereits Wochen vor der Trauung Gedanken gemacht habt.



Was kann so ein Eheversprechen enthalten und wie lang sollte es sein?


In diesen paaren Minuten sagt ihr euch, warum ihr einander so sehr liebt und deshalb an diesem Tag, in diesem Moment voreinander steht. Ihr sagt euch, was ihr am Anderen besonders zu schätzen wisst oder welche kleinen Momente euer Herz im Alltag höherschlagen lassen. Ihr könnt euch auch sagen was euch am Anderen in den Wahnsinn treibt und warum ihr ihn gerade deshalb so sehr braucht.

Im Vorfeld solltet ihr jedoch unbedingt klären ob ihr eher ein tiefgründiges Versprechen vortragen möchtet oder ob es gerne auch etwas zu lachen geben darf. Und auch ob ihr euch "nur" zwei Sätze oder lieber einen kleinen Brief vortragen möchtet.

Sollte es euch am Beginn schwer fallen, den richtigen Einstieg, die richtigen Themen zu finden, stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite und gebe kleine Impulse. Die letztendlichen Worte müssen aber aus eurer Feder stammen, da sonst nie dieser besondere Zauber entstehen kann, der euren Partner im Herz berührt!


Wie ihr diese Worte zueinander sagt ist bei einer freien Trauung absolut euch überlassen!


Wenn ihr eure Gefühle füreinander in die Welt hinausrufen, dann könnt ihr euch euer Versprechen für alle gut hörbar vor euren Gästen geben.

Wollt ihr eher einen intimen Moment, indem ihr euch ganz auf euch konzentrieren wollt? Dann kann im Hintergrund euer Lieblingslied laufen, während ihr euch eure Worte in dieser geschützten Atmosphäre leise vortragt.


Frei Vortragen oder ein Schriftstück als Unterstützung?


Ihr wisst ganz genau, was ihr eurem Partner in diesem Moment sagen möchtet? Dann tragt eure Worte auswendig vor. Seid ihr unsicher ob ihr in diesem Moment nicht vielleicht zu aufgeregt seid um euch die Worte merken zu können? Kein Problem! Notiert eure Versprechen auf einem schönen Stück Papier. Das ist absolut in Ordnung und hat sogar den schönen Nebeneffekt, dass ihr dieses Versprechen dann immer wieder, wenn es euch danach ist, hervorholen und euch durchlesen oder vorlesen könnt, um die Erinnerungen an diesen einmaligen Moment neu zu erwecken.


Eheversprechen ja oder nein?


Viele Paare haben einen unheimlichen Respekt vor diesem Teil der Trauung. Und sollte sich einer von euch beiden bei dem Gedanken wirklich so unwohlfühlen gibt es noch andere Möglichkeiten eure persönlichen Worte aneinander zu richten. Ihr solltet euch wirklich absolut einig sein, dass ihr beide diesen Schritt gehen wollt - denn hier empfehle ich: Entweder beide oder keiner!


Ein paar motivierende Worte zum Schluss: Bisher haben alle meine Paare, die sich dazu entschlossen haben sich diese Worte zueinander zu sagen, große Freude, Glückseligkeit und Dankbarkeit darüber empfunden, den Schritt gewagt zu haben! Also traut euch :-)


Foto: Unsplash - Tai's Captures

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen